Arbeitsministerium will Quote für Arbeitsmigranten in Russland reduzieren

Arbeitsministerium will Quote für Arbeitsmigranten in Russland reduzieren

Das Arbeitsministerium der Russischen Föderation hat 2018 vorgeschlagen, im Jahr 2018 die Quote für die Erteilung von Arbeitsgenehmigungen an ausländische Bürger um 20 Prozent zu reduzieren, wie es in dem Entwurf der Regierungsverordnung heißt.

„Im Jahr 2018 sollen an ausländische Staatsbürger 140.423 Arbeitsgenehmigungen erteilt werden“, heißt es in dem Dokument.

Das Arbeitsministerium betonte, dass der russische Bedarf an ausländischen Arbeitnehmern nach aktuellen Schätzungen im Jahr 2018 bei 108 Tausend Menschen liegt. Vorgesehen ist auch eine Reserve von 30 Prozent, die 32.405 Personen umfasst.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: