Autohersteller in Russland: Toyota verdiente das meiste Geld

Autohersteller in Russland: Toyota verdiente das meiste Geld

In den ersten neun Monaten dieses Jahres gaben Russen insgesamt 1.4 Billionen Rubel (20.5 Milliarden Euro) für neue Autos aus. Diese Zahl ist laut der Agentur Autostat um 12,6 Prozent höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Damals konnten die Autohersteller in Russland 1.23 Billionen Rubel (18 Milliarden Euro) umsetzen.

In diesem Jahr konnte das japanische Unternehmen Toyota bisher die meisten Autos in Russland verkaufen. Von Januar bis September machte das Unternehmen mit 67,3 Tausend   auf dem russischen Markt verkauften Autos einen Umsatz von 152,5 Milliarden Rubel (2,25 Milliarden Euro).

Das sind zwar 2,2 Prozent weniger als im Jahr 2016, aber sei es der aktualisierte Land Cruiser Prado von Toyota, der inzwischen in sechs Ausstattungsvarianten zwischen 163 und 249 PS angeboten wird, oder sei es der aktualisierte Lexus Crossover NX zwischen 150 und 238 PS, das japanische Unternehmen ist auf dem russischen Markt gut aufgestellt

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: