Schicksal des Projekts MMM ist beschlossen

Schicksal des Projekts MMM ist beschlossen

Die Verwaltung der Finanzpyramide MMM kündigte die Schließung des Projekts nach dem Tod seines Gründers, Sergei Mawrodi an. So eine Presseerklärung der Führung der Pyramide in der nigerianischen Ausgabe der Premium Times.

Nach Meinung der Geschäftsführung von MMM ist es nach dem Tod von Mawrodi nicht sinnvoll, die Aktivität fortzusetzen, da es keine Gewissheit gibt, dass alles Erschaffene umgesetzt werden kann.

„Das Ausmaß des Wirkens von Sergej Mawrodi ist beispiellos. Daher versagen alle Versuche, die Arbeit des Systems ohne ihn fortzusetzen. Wir respektieren ihn unermesslich und können es uns nicht leisten, dass unsere unqualifizierten Handlungen seine hervorragenden Konzepte ruinieren“, heißt es in dem Bericht.

Sergei Mawrodi betrog die ganze Welt, starb aber in Russland

Wie die Premium Times feststellt, nahmen Millionen von Nigerianern an der Finanzpyramide teil. Viele von ihnen verloren große Geldsummen. Einige der Teilnehmer glaubten bis zuletzt an die Möglichkeit, mit ihrer Teilnahme an der Pyramide in sozialen Netzwerken Geld zu verdienen.

Der 62-jährige Mawrodi starb am 26. März in Moskau nach einem Krankenhausaufenthalt nach Klagen über Schmerzen im Herzen.

Die Finanzpyramide von MMM operierte in vielen Ländern der Welt, von China bis Afrika. In Russland wird der Schaden für die Bürger von den Aktivitäten der Pyramide, nach einigen Quellen, auf eine Milliarde Rubel geschätzt .

Sergei Pantelejewitsch Mawrodi war ein russischer Unternehmer. Er wurde in den 1990er-Jahren als Gründer eines der größten Schneeballsysteme in Russlands Geschichte bekannt und später wegen Betrugs verurteilt. Durch die von Mawrodi Anfang der 1990er-Jahre betriebene Aktiengesellschaft MMM kamen schätzungsweise 10 bis 15 Millionen Personen um ihre Geldanlagen.

Durch den MMM Fall wurden in der Russischen Föderation eine Reihe von Gesetzen zur Regulierung des Aktienmarktes eingeführt. Die Erfahrung mit diesem massiven Betrugsfall hat jedoch zu einem massiven Misstrauen gegen Aktiengesellschaften in der Bevölkerung geführt.

[gg/russland.CAPITAL]