Die Russen lieben Mikrokredite

Die Russen lieben Mikrokredite

Russen bevorzugen Kredite von Mikrofinanzinstitutionen (MFIs) anstelle von Banken, da dies bequemer, schneller ist und keine persönlichen Besuche im Büro erfordert. Außerdem ist der Betrag, den die Russen leihen wollen, oft nicht so groß wie ein Bankdarlehen. Dies zeigen die Ergebnisse einer Umfrage des Online-Kredit-Service „E Loan“, die Lenta.ru veröffentlicht hat.

27 Prozent der Befragten erklärten, dass die Bank nicht bereit ist, einen kleinen Betrag für einen kurzen Zeitraum zu geben, deswegen bevorzugen sie MFIs. Weitere 26 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass MFIs schneller und bequemer sind als die Bank.

„Das Portfolio an Online-Krediten wuchs im vergangenen Jahr um 98 Prozent und liegt damit deutlich über dem Wachstum des Bankkreditportfolios. Und die Gründe dafür sagen nur die Ergebnisse unserer Umfrage. In Russland sind Online-Dienste besser entwickelt als in vielen westlichen Ländern. Die Bürger wollen mehr und mehr Dienstleistungen über das Internet erhalten – das betrifft die Bestellung eines Taxis, die Zustellung von Lebensmitteln und vieles mehr „, sagte Svetlana Gaidukova, Geschäftsführerin von E Zayem.

Weitere 12 Prozent der Befragten gaben zu, dass sie sich für MFIs entschieden haben, weil die Bank ihnen einen Kredit verweigert hat. Ein Prozent der Befragten stellte fest, dass es bei Banken nicht so viele Möglichkeiten gibt Geld zu erhalten. Die Umfrage umfasste 100.000 MFI-Kunden.

[gg/russland.capital]