Erneuter Führungswechsel bei BMW-Russland

Erneuter Führungswechsel bei BMW-Russland

Der ehemalige Leiter der BMW-Niederlassung in Thailand, Stefan Teichert, übernahm die Geschäfte des nunmehr Ex-CEO der BMW Gruppe Russland, Maximilian Kellner. Das berichtete zuerst eine unbekannte Quelle aus dem Umfeld des deutschen Autoherstellers der Webseite Autonews.ru und wurde von einem offiziellen Vertreter von BMW bestätigt.

Der neue Chef von BMW Russland Stefan Teichert war bereits vor seiner jetzigen Berufung in Russland tätig – von Januar 2010 bis Dezember 2012 leitete er den Vertrieb. Seit September 2016 war Teichert CEO von BMW in Thailand.

„Unter Maximilian Kellner war das Unternehmen in wichtigen Geschäftsfeldern im grünen Bereich: im Umsatzwachstum, steigenden Anteil im Premiumsegment, sowie einer positiven Geschäftsentwicklung bei Gebrauchtwagen und Kundendienst“, kommentiert der BMW-Vertreter.
Kellner hatte die Geschäfte der ehemaligen CEO von BMW Russland, Elena Smirnowa, vor weniger als einem Jahr übernommen. Im März 2017 verließ Smirnowa das Unternehmen, um, wie sie es damals formulierte, „auf ihre Kinder aufzupassen“.

Nach den Zahlen von 2017 hat BMW in Russland mehr als 30.000 Neuwagen verkauft – das sind neun Prozent mehr als im Jahr 2016. Die deutsche Marke gehört nach Mercedes-Benz mit 36.000 verkauften Fahrzeugen Autos immer noch zu den drei beliebtesten im Premiumbereich.
[hub/russland/NEWS]

Kommentare

WORDPRESS: 0
DISQUS:
%d Bloggern gefällt das: