Experten: 2018 können Benzinpreise in Russland bis zu drei Rubel steigen

Experten:  2018 können Benzinpreise in Russland bis zu drei Rubel steigen

Im kommenden Jahr können die Preise der bevorzugtesten Benzinsorten, 92er und 95er, sowie von Diesel um drei Rubel steigen, vermuten Experten der Zeitung Rossijskaja Gaseta. Igor Morzharetto, ein Autoexperte, rechnet in der Veröffentlichung vor.

Die Verbrauchssteuern für Motorbrennstoffe sind bereits seit dem 1. Januar um 50 Kopeken pro Liter erhöht worden. Und sie werden ab dem 1. Juli um denselben Betrag wachsen. Eine jährliche Inflation innerhalb von 4 Prozent bei einem Literpreis von 40 Rubel zugrunde legend steigen die Preise um weitere 1,6 Rubel. Demnach könnten sich die bevorzugten Benzinmarken bis zu drei Rubel verteuern. Die Marke von 50 Rubel pro Liter werde wohl nicht überschritten. Dafür seien die wirtschaftlichen Voraussetzungen nicht gegeben“, glaubt Morzharetto.

„In vielerlei Hinsicht wird die Preisdynamik vom Willen und Können der regionalen Behörden abhängen. Sie haben es in der Hand, ob die Preise für einen Liter Treibstoff dramatisch ansteigen“, meint Grigory Sergienko, Geschäftsführer der Lobbygruppe RFU (Russian Fuel Union), die 2.500 Tankstellen repräsentiert. Er geht davon aus, dass im Jahr 2018 ein Liter Diesel um 9 Prozent und ein Liter Benzin um 6,5 Prozent (2,6 Rubel) teurer wird.

Im europäischen Vergleich sind die Kraftstoffpreise in Russland sehr niedrig. Nur in Weißrussland kann man billiger tanken.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

WORDPRESS: 0
DISQUS:
%d Bloggern gefällt das: