Finanzminister hofft auf weitere Senkung der Leitzinsen durch Zentralbank

Finanzminister hofft auf weitere Senkung der Leitzinsen durch ZentralbankZentralbank Moskau © Wietek

Der russische Finanzminister, Anton Siluanow, erwartet, dass die Bank von Russland den Leitzins in Zukunft weiter reduzieren wird, erklärte er heute auf dem Forum „Russland ruft!“.

„Bei der letzten Sitzung des Verwaltungsrates der Zentralbank sind die Zinsen gesenkt worden, und wir hoffen, dass dieser Prozess weiter fortgesetzt wird, da die Stringenz bei der Haushaltspolitik der Zentralbank mehr Handlungsfähigkeit verleiht“, zitiert die Nachrichtenagentur TASS den Minister.

Bereits im Oktober wies er darauf hin, dass der Leitzins der Zentralbank immer noch hoch ist. „Wir reduzieren das Haushaltsdefizit in diesem Jahr von 2,2 Prozent des BIP auf 1,4 Prozent des BIP und in den nächsten zwei Jahren auf unter 1 Prozent des BIP. Dies ermöglicht es der Zentralbank, den Leitzins zu reduzieren. Wir begrüßen diesen Trend und hoffen, dass die Zentralbank unter Berücksichtigung der Umsetzung der Haushaltspolitik dieselbe Politik fortsetzen wird „, sagte Siluanow.

Seiner Ansicht nach ist „der tatsächliche Leitzins heute immer noch deutlich höher als die von uns geplanten Schwellenwerte bei der Inflation.“

Der Verwaltungsrat der Bank von Russland hatte am 15. September beschlossen hat, den Leitzins um 0,5 Prozentpunkte von 9 Prozent auf 8,5 Prozent pro Jahr zu senken. Dies war die vierte Reduzierung des Leitzinses in diesem Jahr. Bereits im März, April und Juni 2017 hatte die Zentralbank den Leitzins gesenkt.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: