Fünf Unternehmen weigern sich Aluminium von „Rusal“ zu kaufen

Fünf Unternehmen weigern sich Aluminium von „Rusal“ zu kaufen

Internationale Handelshäuser haben den Kauf von Aluminium bei „Rusal“ gestoppt. Als Grund wurden die US-Sanktionen angegeben, schreibt Bloomberg.

Laut Top-Managern aus fünf Unternehmen, die regelmäßig Produkte von Rusal kaufen, sagten Banken und Anwälte der Handelshäuser, dass sie nicht weiter mit der russischen Firma arbeiten können, so Bloomberg.

Am 6. April führte das US-Finanzministerium neue Sanktionen gegen russische Geschäftsleute und Unternehmen ein. Unter die Einschränkungen wurden 24 Personen und 14 juristische Personen gestellt. Einschließlich einer Reihe von Unternehmen von Oleg Deripaska und er persönlich.

[gg/russland.CAPITAL]