Golikowa: Defizit des Bundeshaushalts 2017 unter zwei Prozent des BIP

Golikowa: Defizit des Bundeshaushalts 2017 unter zwei Prozent des BIP

Das Defizit des Bundeshaushalts im Jahr 2017 kann weniger als 2 Prozent des BIP betragen, sagte die Vorsitzende der Auditkammer Russlands, Tatjana Golikowa, auf einer Plenarsitzung des Föderationsrates im Rahmen der Prüfung von Änderungen des Gesetzes über den Haushalt für das laufende Jahr.

„Offensichtlich werden die Einnahmen des Bundeshaushalts von 2017 etwas größer sein als derzeit im Gesetz vorgesehen. Einige Ausgaben werden auf das Jahr 2018 übertragen“, sagte Golikowa. Die Änderungen sahen für 2017 ein Defizit des Bundeshaushalts von 2,2 Prozent des BIP vor. Der Ausgleich dieses Defizits ist auf Kosten inländischer Kredite geplant. Ihr Höchststand beträgt in diesem Jahr 1,147 Billionen Rubel (16,6 Milliarden Euro).

Darüber hinaus sollte ein Defizit auf Kosten des Reservefonds in Höhe von 1.045 Billionen Rubel (15.1 Milliarden Euro) vermieden werden.

Mitte Oktober veröffentlichten Experten des Finanzministeriums einen Bericht, demzufolge das Haushaltsdefizit des Bundes von Januar bis September 268,13 Milliarden Rubel 3.9 Milliarden Euro) betrug, das ist fünfmal niedriger als im gleichen Zeitraum im Jahr 2016.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: