Haushaltsdefizit sinkt im nächsten Jahr auf die Hälfte

Haushaltsdefizit sinkt im nächsten Jahr auf die Hälfte

Russlands Ministerpräsident Dmitri Medwedew prognostiziert ein Haushaltsdefizit von insgesamt rund 1,5 Billionen Rubel ($ 25.4 Mrd) im nächsten Jahr.

Bei einer Regierungs-Sitzung zum Haushalt am Donnerstag sagte er, dass „Einnahmen von 14,7 Billionen Rubel ($ 249 Mrd.) und Ausgaben von 16,2 Billionen Rubel ($ 274 Mrd.) geplant sind, womit das Defizit bei rund 1,5 Billionen Rubel ($ 25,4 Mrd) liegt.“

Laut Medwedew muss das Finanzministerium weiterhin um Verringerung des Haushaltsdefizits bemüht sein, das im Jahr davor noch bei 3 Billionen Rubel ($ 51 Mrd) lag.

„Wir erwarten, dass die positiven Trends des vergangenen und dieses Jahres stabiler werden. In diesem Jahr wird nach Angaben des Ministerium für Wirtschaftliche Entwicklung ein BIP-Wachstum von rund 2 Prozent erwartet, und das sind eher vorsichtige Prognosen, aber dass es ein Wachstum geben wird, ist offensichtlich“, sagte er.

Die „Investment-und Verbraucher-Nachfrage erholt sich allmählich, und die Realeinkommen gehen nach oben. Die Inflation wird innerhalb des angestrebten Niveaus von 4 Prozent bleiben.“

[hmw/russland.NEWS]