Hovercraft: Russische Ingenieure entwickeln ein Luftkissen-Cabriolet

Hovercraft: Russische Ingenieure entwickeln ein Luftkissen-Cabriolet

Ein russisches Team von Ingenieuren der Firma Yagalet aus der Region Samara wird ein Sport-Cabriolet entwickeln, das auf einem „Luftkissen“ fahren kann. Die ersten Informationen und Details des Projekts wurden von dem Autoportal Motor1 veröffentlicht.

Unter dem Fahrzeugboden wird ein spezielles, auf Hovercraft-Technologie basierendes System installiert, bei dem das Gefährt aufgrund der unter ihm stehenden Luft ein kurzes Stück über Wasser oder Boden schweben kann.

Dank diesem Cabriolet kann „auf jeder Art von Oberfläche“ gefahren, sowie Wasserhindernisse überwunden werden. Gleichzeitig benötigt der Fahrer keine Pilotenlizenz.

Der Roadster wird auf einer Karosserie basieren, bei dem die Verwendung von leichten Verbundwerkstoffen im Vordergrund steht. Angetrieben wird das Auto von einem „leistungsstarken“ Elektromotor.

Die offizielle Präsentation des Projekts ist für das Frühjahr 2018 geplant. Der erste Prototyp des Sportwagens wird in spätestens einem Jahr vorgestellt.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: