Lada verkauft sich in Europa immer besser

Lada verkauft sich in Europa immer besser

Von Januar bis Oktober wurden mehr als 4.200 Tausend Autos der russischen Marke Lada in den Ländern der Europäischen Union verkauft. Das sind 29 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie die Agentur Autostat unter Bezug auf Zahlen der Europäischen Vereinigung der Automobilhersteller (ACEA) mitteilte.

Im Oktober wurden 450 Lada-Autos in Europa verkauft. Das sind 22,6 Prozent mehr als im gleichen Monat 2016. Das Wachstum des Verkaufs von Autos des russischen Unternehmens setzt sich in der EU zum fünften Mal in Folge fort.

In diesem Jahr ist Lada in Österreich, Bulgarien, Ungarn, Litauen und Deutschland vertreten. Das in Europa beliebteste Modell ist die Limousine Vesta. In Deutschland wird der Vesta mit einem 1,6-Liter-Benzinmotor mit einer Leistung von 106 PS und einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einem automatischen Getriebe angeboten.

Die Basisversion der in Deutschland zum Verkauf stehenden Limousine ist mit Klimaanlage, 16-Zoll-Leichtmetallrädern, Licht- und Regensensoren, Audioanlage, Tempomat, Multifunktionslenkrad und Einparkhilfe ausgestattet. Das Auto erhielt auch Seitenairbags und Reifendrucksensoren, die in Europa vorgeschrieben sind.

[hub/russland.NEWS]