Medien: EU wird Sanktionen gegen Russland ohne spezielle Diskussionen ausweiten

Medien: EU wird Sanktionen gegen Russland ohne spezielle Diskussionen ausweiten

Die Europäische Union wird im Dezember die Sanktionen gegen die Russische Föderation ohne lange Diskussionen ausweiten, berichtete ein Korrespondent von Radio Liberty in Brüssel. „Im Moment wird erwartet, dass die Entscheidung, die Wirtschaftssanktionen gegen Russland auszuweiten, ohne ernsthafte Diskussion auf einer Sitzung des Europäischen Rates im Dezember getroffen wird“, schrieb der Journalist auf Twitter.

Die Maßnahmen wurden im Juli 2014 als Reaktion auf die „destabilisierenden Aktionen der Russischen Föderation im Osten der Ukraine“ eingeführt. Die Sanktionen richten sich gegen die Finanz-, Energie- und Verteidigungsindustrie.

Im März 2015 wurden die Aufrechterhaltung der Sanktionen mit der vollständigen Umsetzung der Vereinbarungen von Minsk verbunden. Brüssel sieht sie nach wie vor nicht erfüllt.  Anfang November wurde bekannt, dass die EU ihre antirussischen Sanktionen „intensiv“ mit den US-Behörden koordiniert.

[hub/russland.NEWS]