Medwedew will Handel mit China auf 100 Milliarden US-Dollar erhöhen

Medwedew will Handel mit China auf 100 Milliarden US-Dollar erhöhen

Ministerpräsident Dmitri Medwedew hofft, den Handelsumsatz zwischen Russland und China auf 100 Milliarden Dollar zu erhöhen, sagte er laut der Nachrichtenagentur Tass auf einer Pressekonferenz nach seinem Treffen mit dem chinesischen Regierungschef, Xi Jinping.

„Hoffen wir, dass der Umsatz mit den Ideen, die vor einiger Zeit entstanden sind, weiterwächst und die geplanten Werte erreichen wird. Lassen Sie mich daran erinnern, dass die 100 Milliarden Dollar nur eine Marke ist und keine obere Grenze“, sagte der russische Premierminister.

Medwedew zufolge ist die Zusammenarbeit zwischen China und Russland trotz der Schwierigkeiten in der Weltwirtschaft intensiviert worden. Der Ministerpräsident vermerkte die Zunahme der Handelsumsätze zwischen den Ländern in den letzten acht Monaten um „mehr als ein Drittel“. „Das freut uns“, so der Chef der russischen Regierung.

Im Oktober berichtete das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung über die Zunahme des Handels zwischen China und Russland um ein Drittel (bis zu 54,4 Mrd. USD). So stiegen die Exporte aus Russland nach China um 39,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (24 Mrd. USD). Der Import aus China wuchs um 32,3 Prozent im Vergleich zu 2016 (30,4 Mrd. USD).

Die wichtigsten russischen Exporte nach China sind Produkte des Kraftstoff- und Energiekomplexes (ca. 70 Prozent), Holz- und Zellstoff- und Papierprodukte (11 Prozent). Maschinen, Ausrüstung und Transportmittel sind mit 7,5 Prozent vertreten.

[hub/russland.NEWS]