Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung erwartet weitere Verlangsamung der Inflation in Russland

Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung erwartet weitere Verlangsamung der Inflation in Russland

Das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Handel geht davon aus, dass die jährliche Inflation in Russland nach einer Steigerung gegen Ende des ersten Quartals im Juni 2018 auf ein Niveau von etwa 2 Prozent fallen wird, prognostiziert das Ministerium in seinem Februar-Monitoring.

„Laut dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung ist die beobachtete Verlangsamung der Inflation nicht vorübergehend. Nach der Beschleunigung bis zum Ende des ersten Quartals wird die Inflation im Juni auf etwa zwei Prozent im Jahresvergleich fallen“, heißt es in dem Dokument.

Über die Entwicklung der Inflation im Januar 2018 schreibt das Ministerium, dass sie sich weiterhin in fast allen Produktgruppen kontinuierlich verlangsamte. Auch die monetäre Inflation sei im Januar weiter gesunken – auf 2,5 Prozent im Vergleich zu 2,6 Prozent im Dezember.

„Der Beitrag des Faktors Wechselkurse zur Dynamik der Verbraucherpreise wird als neutral eingeschätzt. In den letzten Monaten war der Rubel relativ stabil gegenüber den Währungen der Handelspartnerländer“, heißt es in dem Dokument.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: