Russisches Wirtschaftsministerium sieht BIP-Wachstum 2017 bei 1,4 bis 1,8 Prozent

Russisches Wirtschaftsministerium sieht BIP-Wachstum 2017 bei 1,4 bis 1,8 Prozent

Die monatlichen und vierteljährlichen Daten des Statistikamtes zeigen, dass Russlands BIP im vergangenen Jahr um 1,4 bis 1,8 Prozent gewachsen ist, aber nach einer nachträglichen Überarbeitung der Daten könnte der Wert höher ausfallen, wie das Wirtschaftsministerium bekannt gab.

Die Statistiker von Rosstat schrieben, dass nach einer Rezession im Jahr 2016 von 0,2 Prozent das BIP in den letzten zwölf Monaten gestiegen ist. Die endgültigen Daten zu diesem Wert können sich jedoch im Nachhinein noch ändern. Dies betrifft in erster Linie Angaben über jährliche Daten von kleinen und mittleren Unternehmen sowie zusätzliche Informationen aus den Jahresberichten großer und mittlerer Unternehmen.

Laut Experten der Abteilung zeigen eine Reihe von beobachtbaren Daten, einschließlich Stromverbrauch, Schienengüterverkehr, Luftverkehr, Autoverkäufe sowie Umfrageergebnisse von Unternehmen, dass das BIP-Wachstum im vergangenen Jahr höher ausfallen könnte.

Die offizielle Prognose des Wirtschaftsministeriums rechnet bis Ende 2017 mit einem BIP-Wachstum von 2,1 Prozent.

Das Finanzministerium kündigte Ende Dezember an, dass sie ein Wachstum der Binnenwirtschaft von 1,8 bis 2 Prozent erwarte. Die Zentralbank schätzt, dass die russische Wirtschaft im letzten Jahr um 1,7 bis 2,2 Prozent wachsen sollte – aber wohl eher näher an dem unteren Grenzwert.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: