Moskau: Neue Standards für Taxis vorbereitet

Moskau: Neue Standards für Taxis vorbereitet

In Moskau werden neue Anforderungen für Taxiunternehmen in Kraft treten, die die Zuschauer der WM 2018 transportieren werden. Das entsprechende Dokument wurde der Nachrichtenagentur Tass zufolge vom Ministerium für Verkehr und Straßeninfrastruktur vorbereitet.

Die Akkreditierung für die Arbeit der Unternehmen während der Meisterschaft beginnt in der ersten Hälfte des Jahres 2018. Ohne sie wird das Taxi nicht in der Lage sein, zu den Stadien zu fahren, wo die WM-Spiele stattfinden werden.

Um eine Akkreditierung zu erhalten, müssen Taxiunternehmen mehrere verbindliche Anforderungen erfüllen. Die Fahrer sollten keine unbezahlten Geldstrafen offen haben und das Alter der Taxis sollte vier Jahre nicht überschreiten.

„Wir empfehlen den Fahrern, englische Standardsätze zu lernen. Zum Beispiel sollten sie in der Lage sein, ausländische Touristen über die Tarife zu informieren und die Dauer der Fahrten oder den kürzesten Weg zum richtigen Ort zu benennen“, sagte ein Vertreter des Ministeriums.

Ab der zweiten Hälfte des nächsten Jahres wird es in Moskau nur noch gelbe Taxis geben. Dem Beamten zufolge können die Passagiere dadurch leicht ein legales Taxi von einem illegalen unterscheiden. Gleichzeitig zur WM 2018 sollen in der Hauptstadt feste Preise für Taxifahrten eingeführt werden. Diese Maßnahmen werden dazu beitragen, die Passagiere, einschließlich der ausländischen Gäste, vor Überzahlungen zu schützen.

Zuvor hatten die Behörde für Verkehr und Straßeninfrastruktur eine deutliche Erhöhung der Moskauer Taxiflotte angekündigt. Im nächsten werden Jahr rund 10.000 neue Taxen auf den Straßen der Stadt zum Einsatz kommen.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

WORDPRESS: 0
DISQUS:
%d Bloggern gefällt das: