Neuer Lada-Granta mit Fahrgestell von Renault

Neuer Lada-Granta mit Fahrgestell von Renault

Der russische Autohersteller AvtoVAZ plant, den Lada Granta der nächsten Generation im Jahr 2021 (nach anderen Angaben erst 2023) zu präsentieren, informiert die Webseite Russisches Automobil. Das Auto wird auf einer modernisierten Renault-Plattform namens Global Access gebaut. Das gleiche Chassis wird beim neuen Logan verwendet. Die Arbeit an der neuen Version wurde bereits begonnen.

Bereits im Jahr 2018 gibt es den Lada Granta in einer aktualisierten Version zu kaufen. Das Modell wird im Juli nächsten Jahres vorgestellt. Dann soll die Modellreihe Kalina eingestellt und alle Änderungen unter dem Namen Granta verkauft werden.

Zuvor wurde bekannt, dass die Firma AvtoVAZ plant, zwei neue Autos bis 2019 zu entwickeln und vier bestehende Modelle zu aktualisieren. Darüber hinaus wird das russische Unternehmen bis 2026 zehn neue Lada-Versionen ins Programm.

Darüber hinaus wird das Unternehmen bis 2026 die Auslastung aller Kapazitäten von AvtoVAZ sicherstellen. So wird die Produktion von allen Lada-Modellen in drei Werken in Togliatti und einem in Ischewsk abgewickelt.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: