Produktion in Russland: BMW verhandelt mit drei Regionen

Produktion in Russland: BMW verhandelt mit drei Regionen

BMW plant den Bau eines kompletten Montagewerks in Russland, wie im Oktober 2017 bekannt wurde. Derzeit verhandelt das deutsche Unternehmen mit den Behörden von drei Regionen, in denen sich das Unternehmen ansiedeln könnte. Wie die Nachrichtenagentur Tass in Bezug auf den russischen Minister für Industrie und Handel, Denis Manturow, berichtet, kann das Werk in St. Petersburg, Moskau oder Kaliningrad gebaut werden.

Der Vorsitzende des Vorstands von Avtotor, Waleri Gorbunow, erwartet seinerseits, dass die Verhandlungen im März 2018 soweit sein werden, dass über die Bedingungen des Werkaufbaus und seiner Kapazitäten gesprochen werden kann. Schon im nächsten Jahr könnten die Bauarbeiten beginnen.

Ein weiterer deutscher Premiumhersteller, die Daimler AG, baut bereits ein Werk in Russland. Das Unternehmen wird 2019 im Bezirk Solnechnogorsk eröffnet. Im Werk werden E-Klasse Limousinen, sowie Crossover GLC, GLE und GLS montiert. Nach vorläufigen Daten wird Daimler rund 250 Millionen US-Dollar in den Bau des neuen Unternehmens investieren.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: