Putin nannte Lieferung von S-400 an Türkei vorrangig

Putin nannte Lieferung von S-400 an Türkei vorrangig

Der russische Präsident Wladimir Putin nannte die Lieferung von russischen S-400-Boden-Luft-Raketensystemen in die Türkei eine Priorität für die militärtechnische Zusammenarbeit.

„Im militärtechnischen Bereich liegt die Priorität in der Umsetzung des Vertrages zur Lieferung von S-400 Triumph Flugabwehrraketensystemen in die Türkei. Wir gehen davon aus, dass während der bevorstehenden Sitzung der zuständigen zwischenstaatlichen Kommission die Aussichten für weitere Lieferungen von modernen russischen Militärprodukten in die Türkei substanziell diskutiert werden“, sagte Putin bei einem Treffen des hochrangigen Kooperationsrates zwischen Russland und der Türkei.

Das Treffen des Kooperationsrates auf höchster Ebene unter der Führung der Präsidenten Russlands und der Türkei findet in Ankara statt. Der jetzige Auslandsbesuch des russischen Präsidenten war der erste nach der Präsidentschaftswahl am 18. März.

Die Kosten für die Versorgung der Türkei mit vier S-400 Bataillonen überschreiten $ 2 Mrd. Ein Teil des Vertrages wird von der türkischen Seite bezahlt werden, ein weiterer Teil wird mit einem russischen Kredit gedeckt, sagte Vladimir Kozhin, der Assistent des russischen Präsidenten in der militärtechnischen Zusammenarbeit Ende 2017.

[gg/russland.CAPITAL]