Putins ungeliebte ZIL-Limousine steht zum Verkauf

Putins ungeliebte ZIL-Limousine steht zum Verkauf

Auf der Webseite Auto.ru wurde der Verkauf des Regierungsautos ZIL-4112R angekündigt, dessen Benutzung Wladimir Putin vor fünf Jahren abgelehnt hat. Die einzigartige Limousine soll 70 Millionen Rubel (gut eine Million Euro) kosten.

Das Auto wurde 2012 entwickelt und intern Monolith genannt. Als die Limousine dem russischen Präsidenten vorgestellt wurde, entdeckte er eine Reihe von Mängeln.

Das Modell ZIL-4112R Monolith ist mit einem 7,7-Liter-Benzinmotor V8 mit Aluminium-Zylinderblock ausgestattet, der zusammen mit dem Fünfgang-Automatikgetriebe 400 PS leistet.

„Mit seinem Luxus und Komfort übertrifft das Auto alle ähnlichen Luxuskarossen wie Cadillac, Maybach und Rolls-Royce. Es beinhaltet alle denkbaren und unvorstellbaren Möglichkeiten für einen angenehmen Zeitvertreib des Besitzers“, heißt es in der Beschreibung der Limousine.

Die Ausstattung des sechstürigen Autos umfasst eine Dual-Zonen-Klimaanlage für den Fahrgastraum, elektrische einstellbare Sitze sowie eine Bar, einen Kühlschrank, ein LCD-TV und ein Audio-System. Der Innenraum ist mit hellem Leder und Edelhölzern ausgestattet.

Vor einiger Zeit hatte Auto.ru die Limousine ZIL-117 zum Verkauf angeboten, die angeblich einst dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breschnew, gehörte. Der Wert der im Jahr 1972 gebauten Limousine wurde auf 54 Millionen Rubel (775.355 Euro) geschätzt.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: