Rasantes Wachstum der Automobilverkäufe von Skoda in Russland

Rasantes Wachstum der Automobilverkäufe von Skoda in Russland

Skodas Verkäufe von neuen Personenkraftwagen auf dem russischen Markt haben sich im März 2018 im Vergleich zum März 2017 um 34 Prozent auf 6,5 Tausend Einheiten erhöht, so das Unternehmen.

„Wir behalten die positive Dynamik des Umsatzwachstums bei und haben im dritten Monat in Folge ein zweistelliges Wachstum erzielt“, sagte Jan Prochazka, Leiter von Skoda Auto in Russland.

Garanten des Verkaufs auf dem russischen Markt sind Rapid-Modelle (2,9 Tausend Einheiten, 29 Prozent Wachstum) und Octavia (2,216 Tausend Einheiten, ein Anstieg von 15 Prozent). Im März verkaufte das Unternehmen 408 Kodiaq-Autos und 240 Superb-Autos.

Im VW-Werk in Kaluga (Rapid) und der GAZ-Gruppe in Nizhny Novgorod (Octavia, Kodiaq) fertigt der Volkswagen Konzern die Skoda-Fahrzeuge für den russischen Markt.

[gg/russland.CAPITAL]