Russische Pkw-Produktion im November um 8 Prozent gesunken

Russische Pkw-Produktion im November um 8 Prozent gesunkenFoto: Avtovaz

Die Produktion von Personenkraftwagen in Russland stieg im November 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16,1 Prozent, sank jedoch gegenüber dem Vormonat um 8,1 Prozent, wie das russische Statistikamt bekannt gab.

In den elf Monaten seit Beginn dieses Jahres wurden 1,3 Millionen Autos produziert – 22,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Rosstat berichtete auch, dass die Busproduktion von Januar bis November um 5,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist und 23,6 Tsd. Einheiten erreicht hat. Die Lkw-Produktion stieg in den 11 Monaten von 11,6 Prozent auf 16,6 Prozent.

Nach Angaben von Rosstat ging die Industrieproduktion in Russland im November 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,6 Prozent zurück, nachdem im Oktober ein Nullwachstum und im September ein Anstieg von 0,9 Prozent verzeichnet worden war. So tief wie im November war die Industrieproduktion zuletzt vor mehr als acht Jahren im Oktober 2009 gesunken.

Im Vergleich zum Vormonat ging die Industrieproduktion im November um 0,2 Prozent zurück (nach einem Anstieg von 5,7 Prozent im Oktober). Gleichwohl stieg das Volumen der Industrieproduktion in den elf Monaten seit Jahresbeginn im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Prozent.

Im vergangenen Jahr wuchs die Industrieproduktion in Russland um 1,3 Prozent.

[hub/russland.NEWS]