Russischer Einzelhandel: Wachstum im November leicht verlangsamt

Russischer Einzelhandel: Wachstum im November leicht verlangsamt

Der Umsatz des Einzelhandels in Russland stieg im November 2017 um 2,7 Prozent zum Vorjahresmonat und erreichte 2,56 Billionen Rubel (36,8 Milliarden Euro), gab das russische Statistikamt bekannt. Ein Monat zuvor waren die Umsätze im Einzelhandel um 3,1 Prozent gegenüber dem Oktober 2016 gewachsen.

Im Vergleich zum Oktober 2017 fiel der Indikator im November um 1,4 Prozent nach einem Anstieg um 0,3 Prozent zum Vormonat September. Der Einzelhandel wuchs in den elf Monaten seit Jahresbeginn um 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 26,7 Billionen Rubel (384,1 Milliarden Euro).

Im Berichtsmonat betrug der Anteil der verkauften Lebensmittel – einschließlich Getränke und Tabakprodukte – im Gesamtumsatz des Einzelhandels 48,1 Prozent. Non-Food-Produkte machten 51,9 Prozent aus. Im November 2016 Jahr lag das Verhältnis bei 48,6 zu 51,4 Prozent

Im Jahr 2016 war der Einzelhandelsumsatz um 5,2 Prozent auf 28,14 Billionen Rubel (404,5 Milliarden Euro) zurückgegangen ist.

[hub/russland.NEWS]