Russischer Markt für Dieselfahrzeuge im vierten Jahr rückläufig

Russischer Markt für Dieselfahrzeuge im vierten Jahr rückläufig

Im vierten Jahr in Folge ist der Marktanteil von Neuwagen mit Dieselmotoren in Russland weiterhin rückläufig, berichtet die Agentur Autostat. So machten Dieselfahrzeuge vor vier Jahren 8,3 Prozent des russischen Automarktes aus. 2015 waren 7,7 Prozent, 2016 noch 7,3 Prozent und in diesem Jahr nur 6,4 Prozent der in Russland verkauften Neuwagen mit Dieselmotoren ausgestattet

Der Direktor von Autostat, Sergei Tselikow glaubt, dass der Rückgang des Anteils von Autos mit Motoren auf „schwerem Brennstoff“ durch „die Struktur des Marktes zu kompakteren Modellen“ erklärt werden kann, die kaum mit solchen Motoren nach Russland importiert werden. Im SUV-Segment verschiebt sich zudem die Marktstruktur hin zu kompakten SUV mit Benzinmotoren.

Nach Angaben des Verbands europäischer Unternehmen (AEB) verzeichnet der russische Automobilmarkt im neunten Monat in Folge ein anhaltendes Wachstum. – Im November verkauften die Autohersteller 152.259 Neuwagen, ein Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden von Januar bis November in Russland 1.430.197 neue Autos verkauft – ein Plus von 11,7 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2016.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

WORDPRESS: 0
DISQUS:
%d Bloggern gefällt das: