Russland hat Eurobonds für 4 Milliarden Dollar platziert

Russland hat Eurobonds für 4 Milliarden Dollar platziert

Das russische Finanzministerium hat für $ 1,5 Milliarden auf 4,625 Prozent per annum ( „Russland-2029“) und zusätzlich 2,5 Milliarden von 5,250 Prozent ( „Russland-2047“) eine neue 11-Jahres – Euro – Anleihe platziert.

Weiter sollen Anleihen von 3,2 Milliarden Dollar für den Kauf von Eurobonds Russia-2030 verwendet werden.

Nach Angaben des Leiters der Kreditabteilung, VTB Capital (Organisator der Wertpapierplatzierung), Andrej Solowjew, nahmen etwa 170 russische und internationale Investoren an den Transaktionen teil.

„Britische institutionelle Investoren kauften 49 Prozent der zusätzlichen Platzierung von Russland-2047, 20 Prozent für Investoren aus den USA, 13 für russische Investoren, 3 für asiatische Investoren und 14 Prozent für Investoren aus anderen Regionen“, erklärte er.

Finanzminister Anton Siluanov stellte fest, dass das Volumen der Anträge für den Kauf neuer russischer Eurobonds, die von Investoren aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kontinentaleuropa und Asien eingereicht wurden, über 7 Milliarden Dollar betrug. Seinen Worten zufolge hat Russland die Fähigkeit bestätigt, trotz der ungünstigen Nachrichtenlage langfristige Kredite auf Marktniveau aufzunehmen.

[gg/russland.capital]