Sberbank verkauft ukrainische „Tochterbank“ an Unternehmer Sergei Tigipko

Sberbank verkauft ukrainische „Tochterbank“ an Unternehmer Sergei Tigipko

Die Sberbank hat einen Vertrag über den Verkauf ihrer Mehrheitsbeteiligung an der Tochtergesellschaft, der ukrainischen ViES Bank aus der Unternehmensgruppe TAS abgeschlossen, die dem ukrainischen Geschäftsmann Sergei Tigipko gehört, berichtet der Pressedienst des Kreditinstituts.

„Die Sberbank Europe AG, eine Tochtergesellschaft der Sberbank, hat die Transaktion zum Verkauf eines 99,923 prozentigen Anteils an der ukrainischen ViES Bank an die TAS Group abgeschlossen“, heißt es in der Stellungnahme.

Die Sberbank gab bekannt, dass der Verkauf durch das Antimonopolkomitee, die ukrainische Nationalbank sowie die Europäische Zentralbank genehmigt wurde, und erinnerte daran, dass der Deal als Teil der Strategie zum Verlassen des ukrainischen Bankenmarktes durchgeführt wurde.

Die Nationalbank der Ukraine hatte Anfang November den Kauf der VEs Bank genehmigt.   Vermittler beim Abschluss der Transaktion war die zyprische Firma Bailican Limited.

Sergei Tigipko diente als Vizepremier und Minister für Sozialpolitik während der Präsidentschaft von Viktor Janukowitsch. Von 2002 bis 2004 leitete er die ukrainische Nationalbank. Laut Forbes steht der Geschäftsmann auf Platz 11 der Liste der reichsten Menschen in der Ukraine.

[hub/russland.NEWS]