Serbiens Präsident wird mit Putin über russische Gaslieferungen sprechen

Serbiens Präsident wird mit Putin über russische Gaslieferungen sprechen

Der serbische Präsident Alexander Vučić kündigte an, dass er bei seinem Besuch im Dezember in Russland mit dem russischen Amtskollegen Wladimir Putin die Gasversorgung Serbiens besprechen will, berichtete die Nachrichtenagentur RIA Novosti.

„Wir erwarten, dass der Verbrauch in drei Jahren 2,7 Milliarden Kubikmeter betragen wird, also werden wir ab 2021 drei Milliarden Kubikmeter Gas benötigen“, zitiert die serbische Nachrichtenagentur Tanyug den Präsidenten Serbiens.

Zurzeit verbraucht das Land 2,1-2,2 Milliarden Kubikmeter von dem „blauen Brennstoff“. Der Politiker sagte auch, dass er sich mit Putin über die türkische Gaspipeline austauschen wolle.

Am 20. November schrieb die Parlamentarische Zeitung, dass die Vorsitzende des Föderationsrates, Valentina Matwijenko, bei einem Treffen mit dem serbischen Präsidenten einen Gruß von Putin überbrachte und Moskau den Besuch der serbischen Delegation im Dezember erwarte.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: