Übernahme von 100 Prozent der ESforce-Anteile durch Mail.Ru Group Limited

Übernahme von 100 Prozent der ESforce-Anteile durch Mail.Ru Group Limited

Mail.Ru Group Limited (MAIL.IL), eines der größten Internet-Unternehmen im russischsprachigen Internetmarkt, gibt die 100%-ige Übernahme von ESforce bekannt, einem der größten E-Sport-Unternehmen weltweit.

Mail.Ru Group wird ESforce zu 100 Prozent in einer Bartransaktion erwerben. Der Kaufpreis beträgt 100 Mio. US-Dollar abzüglich aller ausstehenden Schulden zum Zeitpunkt des Abschlusses, mit einer weiteren KPI-bezogenen Zahlung Ende 2018.

Zur Überwachung des Akquisitionsprozesses und zur Beratung von „Non-Interested“-Direktoren wurde ein unabhängiger Ausschuss des Verwaltungsrats gebildet. Das Komitee erhielt externe Beurteilungen von Deloitte und Morgan Stanley. Die Transaktion wurde von allen sogenannten „Non-Interested“ und „Independent“ Verwaltungsratsmitgliedern genehmigt.

Der E-Sport-Markt wächst weiterhin außerordentlich schnell. Superdata schätzt für das Jahr 2018, dass der globale Markt mit rund 300 Mio. Nutzern rund 1,6 Mrd. US-Dollar betragen wird. ESforce ist eines der größten E-Sport-Unternehmen der Welt und das größte in Russland und Osteuropa. Das Unternehmen hat ein komplettes Ökosystem aufgebaut, in dem es eine führende Position einnimmt:

- Eigentümer von zwei Weltklasse-Clubs: Virtus Pro und SK.  
- Epic Esports Events, die EPICENTER-Games und eine Reihe von 
  Turnieren zwischen den Teams in Dota 2 und CS:GO organisieren.
- 14 Websites, 209 Social-Media-Gruppen und Videoproduktionsstudios, 
  die Live-Streams erstellen und jedes Jahr über 82 Mio. Nutzer 
  anziehen.
- Media Cybersport,ru und Cybersport.com, zu denen auch CyberBase, 
  die größte Datenbank im globalen E-Sport gehört.
- Yota Arena in Moskau, einer der weltweit größten Veranstaltungsorte
  für E-Sport-Turniere mit über 5.000 m2 Fläche und über 1.000 
  Sitzplätzen.
- Handels- und Analyseplattformen.
- Der internationale E-Sport-Merchandising-Einzelhändler Fragstore.

Im Jahr 2017 hatte das Unternehmen 116 Mio. Nutzer, 440 Mio. Sitzungen, und die Online-Inhalte wurden 120 Mio. Stunden lang über Streaming-Plattformen verfolgt. Für 2017 wird ein Umsatz von rund 19 Mio. US-Dollar erwartet. Dies entspricht einem Wachstum von rund 150 % gegenüber dem Vorjahr. Die USD- und EUR-Umsätze machten rund 60 % der Gesamterlöse aus, wobei Anzeigen und Prämien dabei fast 80 % der Gesamterlöse ausmachten. Der Rest bestand aus Merchandising, Events und Inhalten. Da der Großteil der Anlageninvestition jetzt in Angriff genommen ist, wird für ESforce mit einem Umsatzwachstum von 80-100 % gerechnet.

Der CEO von Mail.Ru Group (Russland), Boris Dobrodeev, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass das talentierte Team, das für den Aufbau dieses Geschäfts verantwortlich war, weiterhin im Unternehmen verbleiben wird. Wir werden versuchen, unsere unübertroffene Position innerhalb der sozialen Netzwerke und im Gaming-Bereich zu nutzen, um ESforce noch mehr Erfolg zu verschaffen.“

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: