USA verhängten Sanktionen gegen Miller, Deripaska, Kostin und Vekselberg

USA verhängten Sanktionen gegen Miller, Deripaska, Kostin und Vekselberg

Die USA verhängten nach Angaben des US-Finanzministeriums Sanktionen gegen 26 natürliche Personen und 15 juristische Personen. Die Maßnahmen stehen im Zusammenhang mit der Situation in der Ukraine.

Auf der Liste stehen unter anderem Gazpromchef Alexei Miller, der Besitzer von En+ Oleg Deripaska, der Chef von VTB Andrei Kostin und der Besitzer von Renova Viktor Vekselberg. Die Sanktionen gelten weiterhin für den Vorsitzenden des Vorstandes der Gazprombank Andrey Akimov, den Generaldirektor von Surgutneftegas Vladimir Bogdanov, dem Gouverneur von Tula Alexei Dyumina und RISS-Direktor Michail Fradkow.

Die Sanktionen betreffen folgende Unternehmen: Kuban, Basic Element, In-Finance, En + Group, GAZ Group, Gazprom Bohren, Evrosibenergo, Ladoga-Management, NPV Technik, die Gruppe Renova, Rosoboronexport, RFK-Bank und Rusal.

Die Aufnahme in die Sanktionsliste des US-Finanzministeriums beinhaltet das Einfrieren von Vermögenswerten, die Beschlagnahme von Immobilien und Bankkonten von natürlichen und juristischen Personen in den Vereinigten Staaten sowie das Einreiseverbot für natürliche Personen.

[hub/russland.NEWS]