USA wollen heute neue Sanktionen gegen Russland verkünden

USA wollen heute neue Sanktionen gegen Russland verkünden

Das US-Finanzministerium wird am Montag neue Sanktionen gegen Russland ankündigen. Wie Kommersant berichtete, werden diese Beschränkungen wegen der „Unterstützung“ des syrischen Präsidenten Bashar Assad verhängt, den Washington beschuldigt, chemische Waffen zu verwenden. Dies sagte die ständige Vertreterin der USA bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, dem US-Sender CBS .

Weiter sagte die US-Botschafterin bei der UN, dass Washington am 16. April neue Sanktionen ankündigen werde. „Sanktionen gegen Russland sind auf dem Weg. Minister Mnuchin wird sie am Montag ankündigen, wenn er das nicht schon getan hat, und sie werden an alle Unternehmen weitergeleitet, die mit technischer Ausrüstung im Zusammenhang mit Assad und dem Einsatz chemischer Waffen arbeiten „, sagte sie. Der Vertreter des Weißen Hauses wiederum sagte zu RIA Nowosti, dass er nichts zu der Information sagen könne, dass die USA neue Sanktionen gegen Russland wegen Syrien vorbereiten.

Im ersten Teil des Briefes, der an das Außenministerium Russlands geschickt wurde, wird nach Angaben von Kommersant über die Motivation der Militäroperation der Amerikaner und ihrer Verbündeten gegen Syrien berichtet. Die US-Auffassung ist, dass die syrischen Behörden für den Einsatz chemischer Waffen gegen das eigene Volk und die internationale Gemeinschaft verantwortlich sind. Darum müssen Schritte unternommen werden, um Assad zu stoppen.

Im zweiten Teil seiner Botschaft teilt John Huntsman Moskau mit, Washington beabsichtige, neue Sanktionen einzuführen. Diesmal „wegen Unterstützung des syrischen Regimes“.

Die Tatsache, dass die Vereinigten Staaten weitere Sanktionen gegen Russland als Reaktion auf Moskaus Unterstützung für Bashar al-Assad veröffentlichte auch der ehemalige Berater das US-Schatzamts Brian O’Toole  auf Twitter. Seiner Meinung nach ist eine solche Formulierung in den Pressematerialien enthalten, die für das Briefing im Weißen Haus vorbereitet wurden.

Die Vereinigten Staaten beschuldigen die syrische Regierung Giftgas eingesetzt zu haben und haben zusammen mit Frankreich und dem Vereinigten Königreich eine Reihe von Raketenangriffen gegen Ziele in Syrien geflogen. Der russische Generalstab sagte, dass von den 103 Raketen 71 abgefangen wurden. Bei dem Angriff sollen drei Menschen verletzt worden sein. Der UN-Sicherheitsrat hat den Resolutionsentwurf Russlands abgelehnt, der die Angriffe auf Syrien verurteilt. USA, Großbritannien und Frankreich haben ihre eigene Version der Resolution eingebracht, die den Einsatz von chemischen Waffen verurteilt. Russland hat versprochen, sie kritisch zu studieren.

[gg/russland.NEWS]