Venezuela will Autoteile aus Russland in „Petro“ bezahlen

Venezuela will Autoteile aus Russland in „Petro“ bezahlen

Der Außenhandelsminister von Venezuela, Jose Vielma Mora, sagte, dass eine der Möglichkeiten, russische Autoteile zu bezahlen, die Staatskryptowährung „Petro“ sei.

„Dies gilt für den Kauf von Komponenten, Ersatzteile, Reifen und Batterien, sowie die Montage dieser Maschinen in unserem Land“, so Vielma Mora während einer Ausschusssitzung in der Hauptstadt Caracas, wo das Bündnis mit dem russischen LKW-Hersteller „KAMAZ“ diskutiert wurde.

Die KamAZ Group wird Venezuelas Vorschläge für die Lieferung von Ersatzteilen für KamAZ-Lkw für die El-Petro-Kryptowährung untersuchen, erklärte der offizielle Vertreter der Gruppe gegenüber RNS. „Wir haben keine offiziellen Angebote bekommen. Sobald wir einen Überblick haben, werden wir eine Entscheidung treffen“, sagte er zu dem Vorschlag des Ministers für Außenhandel und ausländische Investitionen über die Lieferung von Ersatzteilen für LKWs von „KAMAZ“ und deren Bezahlung in der Kryptowährung El Petro.

Der Präsident des Landes, Nicholas Maduro, hat erlaubt, venezolanische Kryptowährung für Rubel zu kaufen. In den Vereinigten Staaten wurde die venezolanische Kryptowährung verboten.

[gg/russland.CAPITAL]