Yandex: Arkadi Wolosch will Anteile verkaufen

Yandex: Arkadi Wolosch will Anteile verkaufen

Der Mitgründer und Generaldirektor von Yandex, Arkadi Wolosch, beabsichtigt, bis zu 2,25 Millionen Aktien des Unternehmens zu verkaufen, kündigte Yandex auf der Website der US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) an. Wolosch will damit sein Anlageportfolio diversifizieren und neue Anlagemöglichkeiten nutzen.

Derzeit hält Wolosch rund 34,5 Millionen Stammaktien, was etwa 11 Prozent des genehmigten Kapitals der Gesellschaft und etwa 48 Prozent der Stimmrechte entspricht. Nach dem Verkauf der Anteile wird Wolosch der größte Anteilseigner von Yandex bleiben.

Die Aktie von Yandex schloss den Handel an der US-Börse NASDAQ am 2. November mit einem Kurs von 34,03 US-Dollar pro Aktie ab – mit einem Plus von 0,59 Prozent gegenüber dem Schlussstand des Vortages. Auf der Grundlage dieses Preises könnte das gesamte Paket von 2,25 Millionen Aktien etwa 76 Millionen Dollar kosten.

Forbes schätzt das Vermögen von Wolosch auf 1,1 Milliarden Dollar. Der Generaldirektor von Yandex nimmt den 85. Platz in der Liste der reichsten Menschen in Russland ein.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

%d Bloggern gefällt das: