Yandex strukturiert Mediendienstleistungen um

Yandex strukturiert Mediendienstleistungen um

Die Mediendienste von Yandex werden in ein separates Unternehmen in Analogie zu Yandex.Taxi und Yandex.Market umstrukturiert, sagte die Internet-Firma der Zeitung RBC. Unter dem Dach der neu gegründeten Gesellschaft werden Dienste wie Yandex.Music, Yandex.Afisha, Yandex.TeleProgram und KinoPoisk jeden Monat mehr als 50 Millionen Nutzer erreichen, was etwa der Hälfte aller Surfer im Runet entspricht.

„Wir sehen gute Perspektiven in den Mediendiensten und ordnen sie um, damit das Team in Zukunft noch freier und unabhängiger zum Erfolg des Mutterkonzerns, die große Suchmaschine Yandex, beitragen kann. So wie es die Tochtergesellchaften Taxi, Avto.ru und Market bereits tun, erklärte der Generaldirektor von Yandex, Arkadi Wolosch.

In den letzten zwei Jahren hätten die Mediendienste „hervorragende Ergebnisse“ gezeigt, was die Konsistenz ihres Geschäftsmodells belege, und die Einnahmen aus dem Abo-Geschäft von Musik- und Ticketverkäufen seien für Yandex zu einer „bemerkenswerten“ Einnahmequelle geworden.

Der Hauptmotor des Umsatzwachstums bei den Mediendiensten ist nach Angaben des Unternehmens Yandex.Music, dessen Einnahmen aus Bezahl-Abonnements und Werbung, einschließlich Audiowerbung, sowie durch Partnerschaftsprojekte generiert werden.

Mit dem Service von Yandex.Afisha kann man Eintrittskarten für das Kino, für Aufführungen und Konzerte kaufen sowie die Angebote von Kassir.ru, Concert.ru, Ponominalu.ru und anderen großen Anbietern in Moskau, St. Petersburg, Jekaterinburg und anderen Großstädten bündeln.

Der Dienst Yandex.Teleprogram enthält detailliertes Programm aller TV-Kanäle und ihrer regionalen Ableger sowie Dutzender von Satelliten- und digitalen Kanälen. Der Dienst sendet auch über Rundfunkkanäle.

Der Service KinoBeach stellt den Nutzern neue Filme vor und berichtet über Neuigkeiten aus der Welt des Kinos. 2018 will Yandex die Möglichkeiten für Nutzer von KinoPoisk, Filme online zu schauen, deutlich erweitern.

[hub/russland.NEWS]

Kommentare

WORDPRESS: 0
DISQUS:
%d Bloggern gefällt das: